Hier finden Sie Fragen, die uns immer wieder gestellt werden. Wenn Sie hier keine passende Antwort auf Ihre Fragen finden, schreiben Sie uns doch einfach eine kurze Nachricht über unser Kontaktformular.

 

Kredit von Privat als Rentner?

Ist ein Kredit von Privat als Rentner möglich? Banken reichen Kredite in der Regel nur dann aus, wenn der Kredit bis spätestens zum 65. Lebensjahr abbezahlt ist. Damit fallen viele Kreditgesuche, die mit z.B. 55 oder 60 Jahren gestellt werden, aus der Zielgruppe der Banken heraus. Beim Kredit von Privat ist die Situation anders. Private Geldgeber achten natürlich verstärkt darauf, dass der Kreditbetrag auch wieder vollständig neben den Zinsen zurückfließt. Aber die Kriterien sind insgesamt anders, da bei privaten Geldgebern oft ein anderes wirtschaftliches Interesse dominiert. Damit ist auch ein Kredit von Privat als Rentner möglich.

Kredit von Privat als Firma?

Natürlich ist ein Kredit von Privat auch als Firma möglich. Gerade bei kleineren oder mittelständischen Unternehmen gibt entweder der Eigentümer ein Gesellschafterdarlehen oder es werden dritte Personen als Kreditgeber oder auch als stille Gesellschafter eingeschalten, um die Liquidität zu erhöhen. Der Kredit von Privat ist kein neues Finanzprodukt, sondern gilt als die älteste Finanzierungsform, die in der Geschichte des Geldes erwähnt ist. Sie umfasst alle Facetten, die im Kreditwesen überhaupt denkbar sind, unabhängig ob Firma oder Privat.

Was bedeutet „effektiver Jahreszins“?

Bei einem Kredit fallen zusätzlich verschiedene Kosten an, Bearbeitungsgebühren etc. die Banken auf den Kreditnehmer umlegen und damit die Kosten des Kredites erhöhen. Um das Zinsangebot mit anderen Angeboten vergleichen zu können, muss man diese Kosten einkalkulieren. Dabei werden die Kosten auf die gesamte Laufzeit des Kredites umgelegt und dadurch ergibt sich der effektive Jahreszins. Diese gebühren können aber auch alle in das erste Jahr des Kredites eingerechnet werden, dann spricht man vom „anfänglichen effektiven Jahreszins“. Banken oder Gewerbetreibende müssen diesen effektiven Jahreszins in ihren Angeboten nach der Preisangabenverordnung auszeichnen.

Ist ein Kredit von Privat billiger als bei einer Bank?

Banken haben ganz andere Risikostrukturen und auch ein anderes Risikomanagement als ein privater Geldgeber. Das bedeutet, dass eine Bank eine Vielzahl von Krediten ausreicht und der Ausfall eines Kredites über viele andere Verträge kompensiert werden kann. Bei einem privaten Geldgeber, der z.B. das verliehene Geld nicht mehr wiederbekommt, schlägt der Ausfall voll zu Buche. Dieses Risiko muss der private Geldgeber in seine Überlegungen miteinbeziehen und natürlich auch kalkulieren. Aus diesem Grund kann der Kredit von einem privaten Geldgeber niemals so günstig sein wie bei einer Bank.

Ich bin arbeitslos. Kann ich trotzdem einen Kredit aufnehmen?

Egal ob Hausfrau, Student, Arbeitnehmer, Selbstständiger, Unternehmer, Beamter oder auch Arbeitsloser – jeder der volljährig und voll geschäftsfähig ist, kann einen Kredit aufnehmen.

Kann jeder einen Kredit von Privat beantragen?

Grundsätzlich ist es für einen Kreditnehmer erforderlich, dass er volljährig und voll geschäftsfähig ist. Wenn beides gegeben ist, steht einer Kreditaufnahme nichts im Weg.

Ist ein Kredit mit einem negativen Schufa Eintrag möglich?

Bei Ihrer Hausbank werden Sie sicherlich keine offenen Türen einlaufen, wobei es letztendlich aber auf Ihr Gesamtengagement ankommt. Private Geldgeber achten aber mehr auf andere Faktoren, so dass hier die Chancen deutlich besser stehen.