Investoren finden für bestimmte Projekte, Immobilien, Start ups etc. wird of schwieriger dargestellt als es eigentlich ist. Prinzipiell ist es ganz einfach und die Möglichkeiten dieses zu tun war noch nie so vielfältig wie heute. Das Internet macht es möglich auf der ganzen Welt geeignete Investoren finden.

Entscheidend für die erfolgreiche Investorensuche sind einige Faktoren, die wir hier etwas näher beleuchten wollen.

Zunächst muss man sich jedoch die aktuelle wirtschaftliche Situation und das Umfeld ansehen, in welcher man Investoren finden und für sich gewinnen möchte.

Aktuell historische Niedrigzinsphase

Im Augenblick befinden sich die Renditen auf dem absoluten Tiefststand seit Jahrzehnten. Tendenziell werden Anlagekunden sogar mit Negativzinsen belastet, wenn sie Geld auf dem Konto liegen lassen. Der Hintergrund dieser Maßnahme ist klar, die Banken und damit letztendlich die EZB beabsichtigt mit dieser Strategie, dem Anleger das Sparen zu versauern und ihn stattdessen zum Konsum zu motivieren. Der Plan klingt abenteuerlich, muss aber vor dem Hintergrund betrachtet werden, dass die Deutschen ein Sparvermögen von 5.2 Billionen Euro ihr Eigen nennen. Wenn auch nur ein Teil davon in die Wirtschaft als Konsum oder Investition fließt, bedeutet das für die Wirtschaft einen ordentlichen Anschub und letztendlich für den Staat Steuereinnahmen.

Nun wird ein Teil der Sparer sicherlich so reagieren, wie es die EZB erwartet. Ein anderer Teil wird in Aktien und Fonds investieren und der weitsichtigere Teil wird sich Alternativen suchen, die der Staat bislang nur in geringem Maße reglementiert. Dieses sind z.B. direkte Investitionen in Firmen. Dieses kann z.B. durch Beteiligungen, aber auch durch Kredite erfolgen.

Was für die eine Seite ein Kredit ist, der verzinst wird, ist für die andere Seite Kapital, das Rendite bringt.

Je niedriger das allgemeine Zinsniveau ist, umso einfacher ist es, Investoren mit guten Renditeaussichten einzusammeln.

Sicherheitsbewusste Investoren finden

Es agieren aber nicht alle Investoren nur nach Renditegesichtspunkten, sondern auch nach Sicherheitsaspekten. Jeder Investor aber auch Kapitalsuchende sollte die Faustregel kennen, dass die Rendite umso höher ist, umso größer das Risiko für das eingesetzte Kapital ist. Wer also erfolgreich Investoren finden möchte, ist gut beraten, beide Kriterien auf einen vernünftigen Nenner zu bringen. Der kluge Unternehmer oder Start Up berücksichtig das Sicherheitsbewusstsein und bindet das bereits im Vorfeld mit in seine Überlegungen ein. Ein Beispiel dafür kann z.B. sein, dass der Gründer keine Geschäftsräume zur Miete sucht, sondern den Kauf einer kostengünstigen Immobilie mit in seine Planung aufnimmt und dem Investor den Eintrag in das Grundbuch an erster Stelle ermöglicht.

In Zahlen ausgedrückt kann das z.B. bedeuten, dass ein Gründer, der 100 TSD Euro sucht und hierfür keine Sicherheiten bieten kann, einen Investor finden muss der 100% Risikokapital investieren will. Für den Gründer bedeutet das, dass er eine hohe Rendite für das Risikokapital bereitstellen muss.

Entscheidet sich der gleiche Gründer für eine Immobilie, die z.B. einen Marktwert von 500 TSD Euro hat, aber im Rahmen einer Zwangsverwertung für 350 TSD zu erwerben ist, dann bedeutet das, dass er den Investor für ein Engagement von 500.000 voll absichern kann und damit nur eine durchschnittliche Rendite kalkulieren muss.